Patenbüchlein (10 St.) Motiv Taube

Patin bzw. Pate werden: Was bedeutet das eigentlich? Kann ich das überhaupt? Ja, denn durch die Taufe steht unser Leben – das vom Paten genauso wie das vom Täufling – unter einem guten Vorzeichen. Für Annette Lapp ist der Pate eine Vertrauens- und Bezugsperson des Kindes und damit – wenn auch nicht im juristischen Sinne – Teil der Familie. Für den Paten geht es nun darum, gemeinsam mit seinem Patenkind den Glauben „zu erforschen“, zusammen in der Bibel lesen, zu beten, nach Antworten zu suchen. Neben dem Taufbefehl nach Mt. 28, 18-20 und dem Glaubensbekenntnis finden Sie als ritchtungsweisende Texte einen Segen für den Täufling, Briefentwürfe und schöne Anregungen für den gemeinsamen Weg im Glauben.

Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
SPEICHERN Cookie-Richtlinie
ALLE AKZEPTIEREN Einstellungen