Feste feiern, wie sie fallen

Einerlei, ob wir im Verein, mit der Familie oder in der Kirche feiern: Feste sind Bestandteil von Gemeinschaft und Identität. Auf der Suche nach Zugehörigkeit werden gerade heute Bräuche wieder belebt. Religiöse Traditionen haben dabei manchmal den Anschein von Aberglaube und Folklore.
Marliese Walter beschreibt die christlichen Feste, erläutert die Ursprünge und Hintergründe. Bewusst geht sie auch auf katholische Feiern ein, um deren schönen Seiten evangelischen Christen zu erschließen. Ebenso findet der Weltgebetstag der Frauen als „junges Fest“ hier seinen Platz. Ob festlich oder fröhlich, stimmungsvoll oder voller Schabernack: Die Feiern im Kirchenjahr sind auf Gemeinschaft angelegt. Das Buch hilft, den bunten Schatz der Bräuche zu heben.

Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
SPEICHERN Cookie-Richtlinie
ALLE AKZEPTIEREN Einstellungen